März 2018       Newsletter bestellen


So., 04.03. um 15.00 h 
Die Geschichte vom Fuchs, der den Verstand verlor

von Martin Baltscheit
in einer Fassung von Tina El-Fayoumy und Uwe Frisch-Niewöhner
Es spielen: Tina El-Fayoumy, Uwe Frisch-Niewöhner

Klug, hübsch, sportlich und gastfreundlich! Der Fuchs ist der größte Könner im Wald! Vor allem bei den jungen Füchsen ist er sehr beliebt und erklärt ihnen gern die Welt. Doch auch der größte Könner wird eines Tages alt und ein bisschen vergesslich.
Zuerst sind es nur ein paar graue Barthaare hier und da, dann kann es schon sein, dass er die Wochentage durcheinanderbringt oder aus Versehen in einem Vogelnest schläft.  Er kommt zu Geburtstagen ohne Geschenk oder hat ein Geschenk dabei aber niemand hat Geburtstag oder aber er geht auf die Jagd und vergisst das Jagen. 
Ein Erzähltheaterstück mit Musik, das auf sehr einfühlsame und humorvolle Weise vom Älterwerden und Vergessen erzählt, aber auch vom Leben selbst.
Denn wer alles weiß, kann lange leben. Und zwar ein Leben voller Abenteuer!

ab 5 Jahre
Eintritt: Kinder: 4 Euro -  Erwachsene: 8 Euro
                          ermäßigt (gegen Ausweis): die Hälfte

 

Kinder entdecken Theater -
eine Theaterreihe mit Unterstützung des Fördervereins "Spielträume e.V."

Mi., 07.03. um 14.00 h
Mo und der Schatz
Ein Straßentheaterspektakel
mit Musik auch für drinnen.
Von Tina El-Fayoumy und Stephanie Lehmann
gespielt vom KOM'MA-Theater

„Einen echten Schatz finden, das wäre doch toll oder?“  denkt sich Mo und beschliesst auf Schatzsuche zu gehen. Und zwar nicht irgendwo sondern mitten in Duisburg-Hochfeld. Da muss nur noch schnell eine Schatzkarte her und los geht’s.  - Aber wo geht es lang, wo könnte der Schatz verborgen sein? Auf ihrer Suche begegnet Mo den unterschiedlichsten Menschen aus den unterschiedlichsten Ländern der Welt. Und einen Schatz findet sie auch, aber der ist ganz anders, als sie erwartet hat.
ab 4 Jahre

Eintritt: Kinder: 4 Euro -  Erwachsene: 8 Euro
                           ermäßigt (gegen Ausweis): die Hälfte

Gruppen ab 10 Kinder: 2 Euro (begleitende Pädagogen frei)

In Absprache mit dem Theater können für Kindergartengruppen kostenlose Theaterführungen durchgeführt werden, bei denen die Kinder selber spielerisch das Theater und das Theater-machen entdecken können.

 

 

39. Duisburger Akzente „Nie wieder Krieg?“ 3. – 18. März 2018

 

 

Mittwoch, 7. März 2018, 20 Uhr
Und ich begehre, nicht schuld daran zu sein 

Friedliches und weniger Friedliches von den Schlachtfeldern des Lebens
Eine musikalisch-literarische Revue
Heike Kehl & Okko Herlyn

Mit ihrer musikalisch-literarischen Revue „Und ich begehre, nicht schuld daran zu sein“ erinnern Heike Kehl und Okko Herlyn an die große Tradition der Anti-Kriegs-Lieder und Friedenstexte von Matthias Claudius über Bertolt Brecht und Mascha Kaleko bis hin zu Erich Fried und Joan Baez. Heike Kehl, bühnenerfahrene Rezitatorin und ausdrucksstarke Jazzsängerin, und Okko Herlyn, gestandener Theologe und niederrheinischer Kleinkünstler, werden auf ihre Weise den Kollwitzschen Ruf „Nie wieder Krieg!“ zu Gehör bringen. Dabei wird es auf den Schlachtfeldern des Lebens – von der Küche bis zum Schützengraben – mal mehr oder mal weniger friedlich zugehen: ernst und heiter, anrührend und kritisch, nachdenklich und unterhaltsam.

Eintritt: 10 Euro, ermäßigt 7 Euro

 

 

So., 11.03. um 15.00 h 
Mo und der Schatz

Ein Straßentheaterspektakel
mit Musik auch für drinnen.
Von Tina El-Fayoumy und Stephanie Lehmann
gespielt vom KOM'MA-Theater

„Einen echten Schatz finden, das wäre doch toll oder?“  denkt sich Mo und beschliesst auf Schatzsuche zu gehen. Und zwar nicht irgendwo sondern mitten in Duisburg-Hochfeld. Da muss nur noch schnell eine Schatzkarte her und los geht’s.  - Aber wo geht es lang, wo könnte der Schatz verborgen sein? Auf ihrer Suche begegnet Mo den unterschiedlichsten Menschen aus den unterschiedlichsten Ländern der Welt. Und einen Schatz findet sie auch, aber der ist ganz anders, als sie erwartet hat.
ab 4 Jahre
Eintritt: Kinder: 4 Euro -  Erwachsene: 8 Euro
                           ermäßigt (gegen Ausweis): die Hälfte

 

So. 18.03. um 15.00 h 
Herr Bork sucht ein Wort
Eine "Mitdenk-Vorstellung" 
von
Mariëlle van Sauers
(Deutsche Übersetzung von Renate Frisch, Anja Klein, Martin Müllerhöltgen)
gespielt vom KOM'MA-Theater

Herr Bork beginnt jeden Morgen mit den gleichen Verrichtungen: Aufstehen, Anziehen, Frühstücken, Zähneputzen; dann macht er seinen täglichen Rundgang und begrüßt fröhlich jeden, der ihm begegnet.
Eines Tages läuft etwas verkehrt: Ihm fehlen Worte!
Wie heißt das „Flapperding“, das da oben fliegt? Wie heißt der „Bullerball“, der am Himmel steht? Fühlt Herr Bork sich heute bunt oder gestreift?
Zusammen mit Frau Nachbarin und dem Publikum geht er auf die Suche nach dem richtigen Wort.

ab 4 Jahre

Eintritt: Kinder: 4 Euro - Erwachsene: 8 Euro
                          ermäßigt (gegen Ausweis): die Hälfte

 

 

So. 25.03. um 15.00 h
An der Arche um acht
Eine tierische Komödie über die Sintflut, Gott und die Welt von Ulrich Hub

Riechen Pinguine nach Fisch oder stinken sie? Darf man einen Schmetterling abmurksen? Kommen alle, die gestorben sind, in den Himmel? „ Nicht alle, nur die Guten. Du zum Beispiel nicht!“ Da sind sich jedenfalls zwei der drei Pinguine sicher. Doch die Drei stehen bald schon vor einem viel größeren Problem. 
Eine Taube verkündet als persönliche Assistentin von Noah Gottes Sintflut. Es dürfen  jeweils nur zwei Exemplare jeder Tierart an Bord. Schaffen es die drei Freunde gemeinsam auf die Arche? Es fallen bereits die ersten Regentropfen...
ab 8 Jahre

Eintritt: Kinder: 4 Euro - Erwachsene: 8 Euro
                          ermäßigt (gegen Ausweis): die Hälfte