Martin Müllerhöltgen

Jahrgang 1967

·     1985 Mitgründer des EXAGTheaters

·     Sprecherziehung bei Anton J. Walter

·     Stimmbildung bei Harald Nicoll

·     1988 Mitautor von "Hasse Angst"

·     1989 Mitautor von "Störfall Liebe"

·     2003 Mitautor von "Der Tag, an dem die Welt zur Briefmarke wurde"

·     seit 1986 in rund 30 Kinder- und Jugendtheater-Produktionen auf der Bühne

·     Pädagogik-Studium in Duisburg und Düsseldorf

·     seit 1990 Konzipierung und Durchführung verschiedenster Projektwochen an Schulen zu den Themen „Gewalt“, „Angst“ und „Sexualität“ 

 

Kinder und Jugendliche in ihrer Lebenswelt ernst zu nehmen fordert von uns Theatermachern, die Ästhetik und den Spaß des Theaters einerseits mit den Phantasien, Träumen, Ängsten und Problemen unsere Zuschauer anderseits so zu verbinden, dass schließlich ein Theater angeboten wird, das lustvoll genossen werden kann und dennoch ein wenig zum Nachdenken anregt.
Freies Theater machen bedeutet für mich, alle Komponenten, aus denen sich der Theaterbetrieb zusammensetzt, hautnah zu erleben und aktiv mitzugestalten.